Chronik
Verein der Freunde des Weilheimer Theaters
– seit 19 Jahren im Dienst der Weilheimer Theaterkultur

–>>Eigene Veranstaltungen 2000 - 2018

–>>Gastspiele des Theaters der Stadt Regensburg 1999 bis 2016
–>> Initiativen für Gastspiele 1999 – 2018

13 Mitglieder fanden sich im März 1999 ein, um den Verein der Freunde des Weilheimer Theaters zu gründen im Bestreben, verzugslos das drohende Vakuum der professionellen Theaterkultur in Weilheim zu verhindern und die Bemühungen der Stadt Weilheim auf der Suche nach einem adäquaten Nachfolgeprogramm des „Weilheimer Theatersommers“  zu unterstützen. Für den Start wollten die Gründungsmitglieder des neuen Vereins   eine bekannte künstlerische Persönlichkeit aus dem Theaterleben als 1.Vorsitzende finden, um die unter Cordula Trantow gewonnene überregionale Beachtung des Weilheimer Theaterlebens zu nutzen und neu zu beleben. Mit der geschätzten und sehr präsenten Bühnen-, Film- und Fernseh-Schauspielerin Gaby Dohm ist dies auch bestens gelungen.
Informationen  aus den Anfängen des Vereins sind in den beiden folgenden Zeitungsartikeln zu sehen.

–>>Zeitungsbericht vom 12. März 1999 (PDF)
und –>>Zeitungsbericht vom 30. Oktober 1999 (PDF)

Anders als der vorherige „Verein der Freunde des Weilheimer Theatersommers“, der eigentlich nur als finanzieller Förderverein für den Theatersommer ohne Einfluss auf die Produktionen galt, setzte der neue Verein zwei Schwerpunkte, zum einen in enger Zusammenarbeit die Stadt Weilheim in der Auswahl von Gastspielen zu beraten und zu unterstützen, zum anderen eigene Veranstaltungen durchzuführen.
  Renommierte Bühnen wie die Schaubühne München, das Staatstheater Nürnberg, das TheaterLust München und das Metropoltheater München gastierten in Weilheim.
Eine ganz besondere Verbindung wurde zum Theater der Stadt Regensburg geknüpft, das zwischen 1999 und 2015 20 Theaterstücke auf die Weilheimer Bühne brachte.

–>>Flyer Meisterklasse 2000 (PDF) und –>>Flyer Medea 2002 (PDF)

Mit eigenen Veranstaltungen, insbesondere Lesungen, bereicherte der Verein in den letzten Jahren das Weilheimer Theaterleben. Eine Reihe prominenter Künstler und Literaten konnte gewonnen werden, wie etwa Franziska Walser, Edgar Selge, Karl Michael Vogler, Wolf Euba, Josef Bierbichler, Cornelia Froboess, Amelie Fried, Michaela May, die Krimi-Autoren Jörg Maurer und Harry Kämmerer.
Zudem rundeten Liederabende mit Arien aus Opern und Operetten mit der Nürnberger Sopranistin Anne Lünenbürger und dem Mainzer Bariton H.C. Begemann
  unter Begleitung durch den Dirigenten und Pianisten Kurt Karl das Programm ab.
Seit 2012 wird inzwischen eine enge Zusammenarbeit mit der Kleinkunstbühne Turmtheater Regensburg gepflegt.
Im Februar 2013 wagte sich der Verein, unterstützt von dem aus Weilheim stammenden Musiker Thomas Berg, an eine Großveranstaltung in der Weilheimer Stadthalle mit der Aufführung „Opern auf Bayrisch“. Gert Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg präsentierten mit dem Musikensemble die Original – Kirchhammer – Inszenierung erstmals in Weilheim.


 

2009 beging der Verein sein zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Jubiläum gastierten zwei profilierte
 
Schauspielerinnen und Kabarettistinnen,  Gisela Schneeberger und Maria Pescheck
 
–>>Zeitungsauschnitt 10-jähriges Jubiläum April 2009


Bei der Überlegung, was und wen der Verein zum 15-jährigen Bestehen 2014 präsentieren könnte, erinnerte man sich an die Anfangszeit der Aktivitäten.
Adele Neuhauser, inzwischen im Fernsehen präsente und mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin, und Martin Hofer, jetzt Leiter des Turmtheaters Regensburg, gehörten lange zum Ensemble des Regensburger Theaters. Noch heute sind die Auftritte von Adele Neuhauser in „Medea“ und „Meisterklasse“ und Martin Hofer in „Szenen einer Ehe“, „Raub der
Sabinerinnen“ oder „Tod eines Handlungsreisenden“ in bester Erinnerung.
Beide Künstler wurden für die Jubiläumslesung 2014 gewonnen.

Dieser Jubiläumslesung folgten im Mai das köstliche Märchen für Erwachsene „Ali, ein Meisterdieb sucht seinen Meister“ in der Idee von Peter Hoffmann und Ingrid Sonn-Knee und im November das Gastspiel von Adele Neuhauser und der Kammerpunkjazz Edi Nulz mit der musikalischen Lesung „Die Letzten ihrer Art“.
Mehr zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr unter „Eigene Veranstaltungen“.

Dieser Jubiläumslesung folgten im Mai das köstliche Märchen für Erwachsene „Ali, ein Meisterdieb sucht seinen Meister“ in der Idee von Peter Hoffmann und


 

Ingrid Sonn-Knee und im November das Gastspiel von Adele Neuhauser und der Kammerpunkjazz Edi Nulz mit der musikalischen Lesung „Die Letzten ihrer Art“.
Mehr zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr unter „Eigene Veranstaltungen“.

Die Freunde des Weilheimer Theaters bieten in der Regel jeweils nach Ende ihrer eigenen Veranstaltungen immer etwas Besonderes, ein geselliges Beisammensein mit kleinem, meist themenbezogenen Büfett im Foyer des Weilheimer Theaters. Somit besteht auch die Möglichkeit, sich mit den Künstlern auszutauschen.
Und der Verein bittet jeweils am ersten Donnerstag eines Monats um 19:30 Uhr zum Stammtisch im China-Restaurant LIN FAH am Herzog-Albrecht-Platz 12 in Weilheim zum geselligen und künstlerischen Dialog.

Eine Übersicht über alle bisherigen Aktivitäten gibt die nachfolgende chronologische Zusammenfassung.

 

 


 

 

Eigene Veranstaltungen 2000 - 2018

2000  
Februar Lesung mit Franziska Walser und Edgar Selge
März „Der Kontrabass“
Mai Kabarett „Die Viel-Harmoniker“
November „Geistliches Konzert“ mit Staffelseechor/Cantamus Murnau
November Lesung mit Karl Michael Vogler „Weihnacht, Zeit der Sterne“
   
2002  
April Lesung mit Karl Michael Vogler „Das Lächeln am Fuße der Leiter
   
2003  
März

Lesung mit Wolf Euba, begleitet von Marion Reiter (Akkordeon)

   
2004  
Mai Lesung mit Martin Hofer und Heinz Müller „Der Gehülfe“ von Robert Walser
Mai Lesung mit Josef Bierbichler „Der Gitarrenmann“ und „Verfluchtes Fleisch“
   
2005  
Juni Lesung mit Wolf Euba, begleitet von Maria Reiter (Akordeon)
und Esther Schöpf (Violine) „Casanova“
Oktober

Lesung mit Cornelia Froboess „Reisebilder“ von Heinrich Heine

   
2006  
Mai Liederabend mit Anna Lünenburger (Sopran), Kurt Karl (Flügel) und Albrecht Witschel (Moderation) „Von tragischen Heldinnen, lustigen Witwen und feurigen Weibern“
November Lesung mit Amelie Fried „Rosannas Tochter“
   
2007  
April Lesung mit Wolf Euba, begleitet von Maria Reiter (Akkordeon) und Heinrich Klug (Cello)„Von Kaffee- und anderen Freudenhäusern“
November

Lesung mit Martin Hofer und Heinz Müller aus Werken von Robert Walser

   
2008  
April Liederabend mit Ilona Meroth (Sopran), Susanna Klovsky (Flügel)
 Alexander Krins (Violine) und Herbert Hanko (Bariton und Moderation)
„Eine Wiener Melange aus Musik und Schmäh“
November Lesung mit Adele Neuhauser und Martin Hofer aus Werken von Thomas Bernhard
   
2009  
April Lesung mit Gisela Schneeberger und Maria Peschek
November Lesung „Bayreuth in Weilheim“ mit Prof. Dr. Gerd Habenicht
   
2010  
April Liederabend mit Anna Lünenbürger (Sopran), Christoph   Begemann (Bariton),
Kurt Karl (Flügel) und Albrecht Witschel (Moderation)
   
2011  
März Lesung mit Wolf Euba, begleitet von Maria Reiter (Akkordeon)
„Großkariert – Bedenkliches und Vergnügliches Oskar Maria Graf
April KrimiLesung mit Jörg Maurer „Niedertracht“
   
2012  
April Krimi – Lesung mit Harry Kämmerer „Die schöne Müncherin als Gast Michaela May
November Gastspiel des Regensburger Turmtheaters
Prof. Zulleys Schlaflabor „Hofer und Müller zum Einschlafen“ 
   
2013  
Februar Opern auf Bayrisch“ mit Gert Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg
November Turmtheater Regensburg „Haus, Frauen, Sex“ mit Martin Hofer
Regie: Michael Bleiziffer
   
2014  
Februar Jubiläumslesung mit Adele Neuhauser und Martin Hofer
Mai „Ali, ein Meisterdieb, sucht seinen Meister“ mit Peter Hoffman, Ingrid Sonn-Knee,
Beate Hariades, Doris Gurowski und Rupert Bopp
November Musikalische Lesung „Die Letzten ihrer Art“ mit Adele Neuhauser und JazzTrio Edi Nulz
   
2015  
Januar „Opern auf Bayrisch“ Teil 2 mit Conny Glogger, Gert Anthoff und Michael Lerchenberg
November Advent, Advent…“ mit Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff
   
2016  
Februar „Ein Sommernachtstraum im Winter“ mit Peter Hoffmann, Ingrid Sonn-Knee,
Beate Hariades, Doris Gurowski und Dagmar Holland
Mai „Das ist ein Theater – Begegnungen auf und hinter der Bühne“
Soloprogramm Heinz Marecek
Oktober „Ist das die Liebe“ Szenische Lesung aus Tagebüchern und Briefen von Lew und Sonja Tolstoi mit August Zirner und Katalin Zsigmondy
   
2017  
Februar Opern auf Bayrisch“ Teil 3 mit Conny Glogger, Gert Anthoff und Michael Lerchenberg
Oktober Adele Neuhauser aus ihrer Autobiografie „Ich war mein größer Feind“, erste Präsentation in Deutschland
   
2018  
April „Concerto Salonorchester Weilheim“
April „Geliebter Lügner“
   
Von 2000 bis 2018 insgesamt 38 eigene Veranstaltungen
^^nach oben
 

Gastspiele des Theaters der Stadt Regensburg 1999 bis 2016

1999  
Juli „Iphigenie auf Tauris“ (3 Vorstellungen)
   
2000  
Mai „Meisterklasse“ (3 Vorstellungen)
Juli „Amphitryon“ (3 Vorstellungen)
   
2001  
Juni „Kunst“ (3 Vorstellungen)
   
2002  
Mai „Medea“ (3 Vorstellungen)
   
2003  
März „Das Leben des Galilei“ (2 Vorstellungen)
Mai „Szenen einer Ehe“ (2 Vorstellungen)
   
2004  
Mai „Holzers Peepshow“ (2 Vorstellungen)
Juni „Popcorn“ (2 Vorstellungen)
   
2005  
März „Nathan der Weise“ (2 Vorstellungen)
April „Der Raub der Sabinerinnen“ (2 Vorstellungen)
   
2006  
März „Der Weibsteufel“ (2 Vorstellungen)
   
2007  
März „Maria Magdalena“ (2 Vorstellungen)
   
2008  
März „Der Tod des Handlungsreisenden“ (2 Vorstellungen)
   
2009  
März „Nora“ (2 Vorstellungen)
   
2010  
März „Die Grönholm – Methode“ (2 Vorstellungen)
   
2011  
April „Der baue Engel“ (2 Vorstellungen)
   
2012  
März „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ (2 Vorstellungen
   
2013  
Mai „Frau Müller muss weg“ (2 Vorstellungen)
   
2015  
April „The King’s Speech“ (2 Vorstellungen)
   
2016  
Juni Comedian Harmonists in Concert
   
Von 1999 bis 2016 insgesamt 20 Gastspiele mit 47 Vorstellungen
^^nach oben

Initiativen für Gastspiele 1999 – 2018

Schaubühne München
1999 März „Himmlischer Abgrund“
   
Münchner Symphoniker 
2001 April Konzert
2003 April Konzert
   
Studio Landgraf
2001 April „Enigma“
   
Staatstheater Nürnberg
2006 Februar „Alte Meister“
2007 Juni „Shakespeare’s sämtliche Werke“
   
Theater Lust München
2011 Februar „Molly Sweeny“
   
Metropoltheater München
2013 März “Tannöd”
   
Turmtheater Regensburg
2015 März „Illusionen einer Ehe“
   
2017 Februar

Klassikensemble der Berliner Philharmoniker „Eine kleine Lachmusik“

   
2018 Februar Klassikensemble der Berliner Philharmoniker „Eine kleine Lachmusik“
   
   
Von 1999 bis 2018 insgesamt 11 Gastspiele
^^nach oben